Aus- & Weiterbildung

Die Software- und Gamesbranche entwickelt sich immer weiter und ist ständig auf der Suche nach jungen, kreativen Köpfen mit neuartigen Ideen und dem nötigen Know-how diese auch umzusetzen. Um auf dem Markt in einem Unternehmen oder als Selbstständiger Fuß fassen zu können, benötigen die Akteure eine umfassende Ausbildung an den Hochschulen und in den Ausbildungsbetrieben des Landes. Und auch nach dem Eintritt ins Berufsleben bietet Sachsen-Anhalt den Entwicklern und Publishern Unterstützungsmodelle und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kreative Studiengänge in Sachsen-Anhalt

Ein Job in der Software- und Gamesindustrie erfordert nicht nur viel Kreativität, sondern auch das nötige Basiswissen im IT-Bereich, um digitale Tools verwenden und gestalten zu können. Gute Ausbildungsangebote sind für die Branche deshalb sehr wichtig und in Sachsen-Anhalt reich gesät: Fast alle Universitäten und Fachhochschulen des Landes bieten Studiengänge im IT-Bereich und den zahlreichen Spezialisierungen an.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Der Studiengang Multimedia Design der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erforscht fortschrittliche, digitale Strategien und Technologien. Die Studierenden sollen immer wieder Neuland beschreiten, zukunftsweisende Tools und Systeme entwickeln und gestalten. Dabei steht sowohl innovatives Game-Design als auch interaktive Scientific Visualization auf dem Studienprogramm.

Bachelor of Arts

Master of Arts

Hochschule Anhalt
Das duale Studium Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Digitale Medien und Spieleentwicklung vereint an der Hochschule Anhalt die Vermittlung von Informatik-Fachwissen und -Methodenkompetenzen mit der Befähigung zur selbstständigen Arbeit in den vielfältigen IT-Gebieten – von der Softwareentwicklung bis zum Webdesigner.

Bachelor of Arts 

Master of Arts

Hochschule Harz
Der derzeit stärkste Studiengang der Hochschule Harz ist die Medieninformatik. Sie vereint die technische Realisierung, Gestaltung, Nutzung und Vermarktung digitaler Inhalte in multimedialen Anwendungen und beinhaltet sowohl technische als auch gestalterische Fächer, wie Animation und Interaktionstechniken. Im Master können die Kenntnisse und Fähigkeiten in Team- und Projektarbeiten der verschiedenen Spezialisierungsmodule Game & Interaction, Web & Crossmedia, Film & Audio sowie Software & Data ausgebaut werden.

Bachelor of Arts

Master of Arts

Hochschule Magdeburg-Stendal
Das Masterprogramm Interaction Design an der Hochschule Magdeburg-Stendal befähigt Studierende verschiedener Professionen, die Gestaltung und Integration neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in die menschgemachte Umwelt aktiv mitzugestalten.

Master of Arts

Hochschule Merseburg
An der Hochschule Merseburg liegt der Studienschwerpunkt in der Informatik. So vermittelt beispielsweise der Studiengang Informatik und Kommunikationssysteme gezielt Qualifikationen zur Nachrichten- und Schaltungstechnik bzw. Prozessautomatisierung, was unter anderem für die
(über-)regionalen Industrieunternehmen der Medien-und Kommunikationsindustrie bedeutungsvoll ist.

Bachelor of Arts

Master of Arts

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Die Studiengänge am Department für Medien und Kommunikation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg qualifizieren für verschiedenste Berufsfelder in den Medien, der Kultur- sowie Öffentlichkeitsarbeit. Die Studierenden werden in Theorie und Praxis dazu befähigt, mit Kommunikation und Medien kompetent umzugehen.

Bachelor of Arts

Master of Arts

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 

Der zahlenmäßig größte Studiengang an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist Informatik. Um dem steigenden Bedarf der Wirtschaft nach Spezialisierungen in diesem Bereich nachzukommen, bietet die Uni im Rahmen des Bachelor-Studiengangs ein Profilstudium an, wobei die Profile Web-Gründer und Computer-Games besonders branchenrelevant sind. Der Studiengang Computervisualistik wird außerhalb Magdeburgs nur noch an der Hochschule Koblenz gelehrt und vermittelt Methoden zur Bilderstellung und -analyse, was die Absolventen unter anderem für einen Job im Game Development qualifiziert.

Bachelor of Arts

Master of Arts

Ausbildungsberufe in der Software- und Gamesindustrie 

Aber es muss nicht immer ein Studium die Voraussetzung sein, um in der Software- und Gamesindustrie tätig zu sein. Die Branche bietet auch einige Ausbildungswege an, die auf einen solchen Job ideal vorbereiten. Hier eine Auswahl der verschiedenen Spezialisierungsrichtungen:

Assistent/in für Softwaretechnik
Assistent/in im Bereich Medieninformatik
Computer-Animator/in
Computervisualist/in
Designer/in Medien
Film- und Videoeditor/in
Film- und Videolaborant/in
Gamedesigner/in
IT-System-Kaufmann/frau
Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in
Trickfilmzeichner

Quellen: www.azubis.de, www.berufenet.arbeitsagentur.de 

Mitteldeutschland

SAE Institute – Creative Media Education
Die berufliche Ausbildung Game Programming Diploma am SAE Institute bereitet auf technisch-handwerkliche Tätigkeiten in der Spieleprogrammierung vor. Durch ihren hohen Praxisanteil von 75 Prozent genießt die Ausbildung in der Spieleindustrie eine hohe Anerkennung. Das Game Art & 3D Animation Diploma qualifiziert zu Tätigkeiten in der Gameentwicklung, im Charakter-Design, der Simulation oder der 3D-Animation. Absolviert werden können die Ausbildungen beispielsweise in Leipzig.

Weiterbildung 

Nach einer soliden Ausbildung gewinnt die qualifizierte, fachliche Weiterbildung in der schnelllebigen IT-Branche immer mehr an Bedeutung. Um mit den sich ständig wandelnden Anforderungen Schritt halten zu können, müssen die Branchenakteure immer auf dem neuesten Stand bleiben. Zahlreiche Verbände und Akademien bieten dazu Weiterbildungen im IT-Bereich und speziell für die Software- und Gamesindustrie an. Hier eine Auswahl: 

Sachsen-Anhalt/Mitteldeutschland

Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.

International Academy of Media and Arts Halle

PC College – Institut für IT-Ausbildung Leipzig, Dresden, Erfurt

SAE Institute – Creative Media Education Leipzig

Deutschland

COMCAVE. COLLEGE GmbH Dortmund

VDE Verlag Offenbach

Weitere Weiterbildungsangebote halten verschiedene deutsche Fernhochschulen bereit, unter anderem Professional Software Engineering an der Wilhelm Büchner Hochschule Darmstadt oder die Weiterbildung zum/zur Softwareentwickler/in.

Gründerweiterbildung

Weiterbildungen zur wirtschaftlichen Aufstellung des Unternehmens sind auch für die (angehenden) Selbstständigen in der Software- und Gamesindustrie wichtig. Da die Branche ihre eigenen Gesetze hat, sollte jedoch von Beginn an hinterfragt werden, inwiefern Erfahrungen bei den jeweiligen Anbietern vorliegen.

BMWi-Existenzgründungsportal

Designhaus Halle

Existenzgründerinstitut Hoffmann & Partner

Förderdatenbank des Bundes

FOUND IT! Gründerzentrum der Hochschule Anhalt

Get Started

IHK Halle-Dessau, IHK Magdeburg

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Univations Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg