Wettbewerbe und Branchentreffs

„Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“ hat bereits Karl Valentin über den Alltag selbstständiger Künstler gewusst. Diese kreative Arbeit steht jedoch oft in einem schlechten Verhältnis zu ihrem Ertrag – nur wenige Künstler können allein von ihrer künstlerischen Arbeit leben. Der Schlüssel zum Erfolg liegt hier neben Talent, qualitativ hochwertiger Arbeit und dem nötigen Quäntchen Glück vor allem darin, sich selbst gut zu vermarkten. Dabei muss die schwierige Balance zwischen der erfolgreichen Selbstvermarktung und dem eigenen Anspruch an die künstlerische Qualität gefunden werden. Um dafür auch die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer zu erlangen, gibt es landes- und bundesweite Wettbewerbe, Initiativen und Plattformen.

Wettbewerbe

Wettbewerbe rufen die bildenden Künstler Sachsen-Anhalts dazu auf, sich und ihre Werke und Ideen in Szene zu setzen oder zu vorgegebenen Themen hochwertige Kunstgegenstände anzufertigen. Auch branchenübergreifende Projektideen werden gefördert. So können die Künstler zeigen, was in ihnen steckt und das öffentliche Interesse auf sich ziehen. Im Folgenden wurden die wichtigsten Kunstwettbewerbe auf Landes- und Bundesebene aufgelistet:

Sachsen-Anhalt

BESTFORM
Der Wettbewerb BESTFORM /// MEHR /// WERT /// AWARD für kreative Ideen fordert Sachsen-Anhalts Kreative zweijährlich dazu auf, gemeinsam mit einem Wirtschaftspartner eine innovative Idee zu entwickeln. Ob dabei ein Produkt oder eine Dienstleistung herauskommt, ist egal. Wichtig ist die gemeinsame Arbeit an Idee und/oder Produkt. Ausgezeichnet werden die Preisträger mit 5.000 bis 10.000 Euro, zusätzlich werden Förderpreise vergeben. Die nächsten Awards werden voraussichtlich im Jahr 2017 vergeben.

Gustav-Weidanz-Preis für Plastik
Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergibt seit 1975 entsprechend der testamentarischen Verfügung des Bildhauers und Medallieurs Gustav Weidanz den Gustav-Weidanz-Preis für Plastik an junge talentierte Bildhauer der Bundesrepublik Deutschland.

Hallescher Kunstpreis
Seit 2008 verleiht der Hallesche Kunstverein e. V. einen undotierten Ehrenpreis der Stadt. Der Hallesche Kunstpreis zeichnet einen bildenden Künstler aus, der im näheren Umfeld zur Stadt Halle (Saale) steht. Mit der Preisträgerschaft ist eine Ausstellung verbunden.

Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt
Gesucht werden Visionäre und Vordenker mit Forscherdrang und dem Willen zur Innovation. Der Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovationen zeichnet kreative Köpfe des Landes aus, die aus unkonventionellen Ideen innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen kreieren.

Deutschland

GEDOK „Dr. Theobald Simon Preis“
Ziel des bundesweit ausgeschriebenen GEDOK-Preises der Bildenden Kunst ist die Auszeichnung einer hoch qualifizierten Künstlerin des Vereins der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e. V. – GEDOK. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und einer Ausstellung verbunden.

Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus
Der Bundeswettbewerb Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus ermöglicht jungen Künstlern, ihre Werke unter professionellen Bedingungen in einem renommierten Ausstellungshaus zu zeigen. Dabei sind alle Formen der bildenden Kunst möglich. Nominiert werden können jeweils zwei Studierende oder Studierendenteams der 24 in der Kunsthochschulrektorenkonferenz organisierten Akademien, Kunsthochschulen und Universitäten Deutschlands.

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland
Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung verleiht jährlich den Titel Kultur- und Kreativpiloten Deutschland. Damit zeichnet sie Menschen aus, die mit einer besonderen, kreativen Idee unternehmerisch durchstarten möchten.

Kunst am Bau
Mit ihren Bauwerken steht die öffentliche Hand in besonderer Weise im Fokus der Öffentlichkeit. Deshalb hat sich der Bund verpflichtet, einen Teil der Baukosten für öffentliche Gebäude für Kunstwerke einzusetzen, die sogenannte Kunst am Bau. Das Projekt berücksichtigt dabei alle Varianten der bildenden Kunst und lässt sich bei der Auswahl der Künstler von künstlerischen Sachverständigen beraten.

Branchentreffs und Märkte

Um die eigene Kunst präsentieren zu können und das künstlerische Umfeld nicht aus den Augen zu verlieren, sollten Künstler verschiedenste Ausstellungstermine und Branchentreffs wahrnehmen. Bei diesen Veranstaltungen können selbstständige Künstler und Unternehmen ihre Werke vorstellen und Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen. Ein umfangreiches Verzeichnis zu aktuellen Ausstellungen bietet beispielsweise KQ-DAILY. Und auch in Sachsen-Anhalt hat der Kunstmarkt im Jahresverlauf einige interessante Branchenformate zu bieten:

Hallescher Grafikmarkt
Auf dem Halleschen Grafikmarkt kann sich jeder einen Überblick über das künstlerische Schaffen in Halle und Umgebung verschaffen und zeitgenössische, regionale Kunst erwerben. Der Schwerpunkt liegt auf in Halle entstandener Kunst, wobei sich auch Künstler, Galerien und Sammler aus ganz Mitteldeutschland beteiligen können.

Langer Abend der Galerien
Am Langen Abend der Galerien in Halle zeigen sich die Galerien der Stadt, gemeinsam mit Geschäften angewandter und dekorativer Kunst und haben an diesem Tag bis in die späten Abendstunden geöffnet.

Mitteldeutscher Töpfermarkt
Am Pfingstwochenende findet auf dem historischen Marktplatz in Wernigerode jedes Jahr der Mitteldeutsche Töpfermarkt statt. Künstler aus Wernigerode, der Region und ganz Deutschland präsentieren ihre Arbeiten und bieten Sie zum Kauf an. Höhepunkt des Marktes ist die Verleihung des Keramikpreises der Stadt Wernigerode.

sichtbar – zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händel-Festspiele
Das Festival sichtbar – zeitgenössische Kunst e. V. findet parallel zu den Händel-Festspielen statt und gibt dem facettenreichen Kunstszene in und aus Halle eine Öffentlichkeit. Das künstlerische Angebot umfasst vielfältige Ausstellungen und Veranstaltungen, die in über 40 Kunst- und Kulturinstitutionen der Stadt zu einer Entdeckungsreise einladen.

Tage des offenen Ateliers
Der Berufsverband der Bildenden Künstler Sachsen Anhalt e. V. veranstaltet jährlich die Tage des offenen Ateliers. An einem Wochenende des Jahres können Interessierte in ganz Sachsen-Anhalt in Ateliers und Werkstätten vorbeischauen und der Kunst beim Entstehen zusehen.

Weitere Links

Advent in den Höfen Quedlinburg
Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Kreativsalon Magdeburg
KWSA Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.