Podcasts made in Sachsen-Anhalt

Das kulturelle Leben ist immer noch weitgehend heruntergefahren – aber das ist kein Grund, sich nicht mit Neuem zu beschäftigen: Die aktuelle Folge der „Geschmacksmuster“ steht ganz im Zeichen des Themas Marketing.

In der aktuellen Folge „Geschmacksmuster“ dreht sich alles ums Marketing. Unser Gesprächspartner, Prof. Dr. Marko Sarstedt, sagt: „Gutes Marketing bemüht sich, den Kunden zu verstehen.“ Marko Salstedt leitet den Lehrstuhl für Marketing an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Im Podcast spricht er über die Bedeutung des richtigen Marketings für Start-ups, die Herausforderungen der Unternehmensgründung und er sagt, warum Sachsen-Anhalt das richtige Land für Gründer ist. 

Die Professur in Magdeburg hat Marko Sarstedt seit 2012 inne. Seine akademische Laufbahn spricht für sich: Er hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München geforscht und gelehrt und ist außerordentlicher Professor an der Universität Monash in Malaysia. Er hält weltweit Doktorandenseminare und forscht zu Analysemethoden für Konsumentenverhalten. Im Podcast spricht er jedoch nicht nur als Forscher, sondern auch als Unternehmer: Er hat im vergangenen Jahr ein Internet of Things-Startup gegründet und zeigt auf, wie Unternehmen die aktuelle Krise produktiv nutzen können.

Neben dem „Geschmacksmuster“-Podcast entstehen in Sachsen-Anhalt weitere spannende Formate: Digitale Provinz beschäftigt sich mit der Digitalisierung abseits der Metropolen; in der aktuellen Folge geht es um digitalen Austausch zwischen Nachbarn. NEU WERK, der Podcast der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, bietet Gespräche mit Künstlern aller Couleur. Auch die Hochschulen sind dabei: Hurra Hurra widmet die Kunsthochschule Burg Giebichenstein dem Thema Design. Im MOKcast der Hochschule Anhalt in Bernburg sprechen die Studierenden im Masterstudiengang Online-Kommunikation über alles, was digital ist.