Kreativstudio A.MUSE aus Halle (Saale) veröffentlicht interaktive AR-App für Kids

Augmented-Reality-App „Songs of Cultures“ weckt Interesse für andere Sprachen und Kulturen

Mit „Songs of Cultures“ hat das Unternehmen A.MUSE aus Halle (Saale) ein Herzensprojekt verwirklicht. Es handelt sich um eine interaktive App, mit Augmented-Reality-Elementen, die Kindern im Alter von zwei bis sieben Jahren dazu ermuntert, spielend verschiedene Länder, deren Sprachen und Besonderheiten kennenzulernen. 

Warum eine „Songs of Cultures“-App?

A.MUSE-Gründerin Binh Minh Nguyen hatte die Idee zu „Songs of Cultures“. Sie selbst wurde in Vietnam geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Aus dem Wunsch heraus, ihrer dreijährigen Tochter Mira die eigenen Wurzeln zu zeigen, ihre multikulturelle Familie näher zusammenzubringen und Weltoffenheit zu vermitteln, entstand die App.

App-Highlights

Seit dem 13. Dezember 2020 ist „Songs of Cultures“ in Apples App Store verfügbar – bis zum 19. Dezember sogar kostenlos. In der App gibt es beliebte Lieder aus Vietnam, Deutschland und Großbritannien zu hören und zu sehen – lustige und mitreißende Tiere singen und spielen authentische Instrumente. Mit einem Karaoke-Modus werden die kleinen Nutzer*innen aktiv zum Mitsingen animiert. Zudem gibt es einen Vokabel-Modus, den das Hören, Verstehen und Nachsprechen gefördert wird. Aktuell werden in „Songs of Cultures“ die Sprachen Deutsch, Englisch und Vietnamesisch angeboten.