Unternehmerinnenpreise 2019 verliehen

Gewinnerinnen stehen fest

Mittwoch, 23. Oktober 2019 in Sachsen-Anhalt

Zeigt Logo des AMU

Am 18. Oktober 2019 wurden in den Lichthöfen der regiocom GmbH in Magdeburg die Unternehmerinnenpreise Sachsen-Anhalts verliehen. Fünf Gründerinnen konnten die begehrten Preise mit nach Hause nehmen. Sie sind mit insgesamt 6000 Euro dotiert.

Bereits zum dreizehnten Mal wurden die Unternehmerinnenpreise in diesem Jahr vergeben. Sie zeichnen mutige und durchsetzungsstarke Gründerinnen aus, die Verantwortung übernehmen und innovativ wirtschaften. Ihr Engagement stand im Mittelpunkt der Abendveranstaltung in Magdeburg. Für die Auszeichnung in den drei verschiedenen Kategorien für den Sonderpreis konnten sich selbstständig tätige Frauen aller Branchen mit Haupt-Firmensitz in Sachsen-Anhalt bewerben.

Die Gewinnerinnen 2019 haben Geschäftsideen in den Bereichen Sportpädagogik, Gastronomie, Kunst/Kultur und Bio-Backhandwerk realisiert. 

Gewinnerinnen 2019

Kategorie Solo Unternehmerin: Susanne Teich mit ihrer Schule für Yoga und Salutogenese, Wernigerode
Kategorie Unternehmerin 1-9 MitarbeiterInnen: Karin Beier mit ihrer Apenburger Landbäckerei
Kategorie ab 10 MitarbeiterInnen: Josephine Clemens mit ihrem Restaurant Hoflieferant, Magdeburg

Sonderpreis „Gründerinnen Sachsen-Ahalt 2019” des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt: Constanze Hosp und Nadine Podewski mit ihrem feingemacht Kunst & Design/Café, Halle


Die Preise wurden durch den AMU Verband selbstständiger Frauen Sachsen-Anhalt e.V. vergeben. Der AMU ist das Netzwerk für Führungsfrauen und Unternehmerinnen in Sachsen-Anhalt. Der Verband unterstützt Existenzgründerinnen und Jungunternehmerinnen und fördert den Erfahrungsaustausch untereinander. Qualifizierte und erfahrene Führungsfrauen stehen junge Existenzgründerinnen als Mentorinnen zur Seite. 

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen