Eventreihe zum Thema Gründen an der Uni Magdeburg

Dienstag, 7. Mai 2019 in Sachsen-Anhalt

Bild zeigt Logo der Universität Magdeburg

Welche Förderung bekommen ich als GründerIn? Wie kämpfe ich mich durch den Behördendschungel? Wie finde ich die geeigneten Unterstützer für meine Idee? Eine Antwort auf diese Fragen und mehr erhalten Gründerinnen und Gründer auf der Eventreihe "Gründerzeit" vom 08.05.-03.07. Organisiert wird die Veranstaltung durch das Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ) der Universität Magdeburg.

“Gründerzeit” begleitet Gründerinnen und Gründer ein Stück auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. In Vorträgen geben wechselnde ExpertInnen Tipps und praktische Hinweise zur Gründung, stellen hilfreiche Tools vor und beantworten brennende Fragen. Dabei können andere GründerInnen kennengelernt und sich fleißig ausgetauscht werden. Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs von 17-19 Uhr im Tagungsraum (Foyer) der Universitätsbibliothek der Uni Magdeburg statt.

Interessante Themen für GründerInnen

Am 8. Mai startet die Veranstaltungsreihe mit dem Thema "Fördermöglichkeiten und Finanzierungsoptionen für GründerInnen”. Referent Jonas Crackau vom TUGZ erklärt, wie GründerInnen Kapital für ihre Gründung erhalten können und welche Rolle Crowdfunding dabei spielen kann. Angemeldet werden kann sich über das eLearning-Portal der Uni Magdeburg oder per Email an gruenderzeit.tugz@ovgu.de.

(Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung für alle Vorträge gebeten.)

Weitere anstehende Themen

15.05. "Der Weg durch den Behördendschungel": Welche Behördengänge sind für Startups zu welchem Zeitpunkt wichtig? (Referent: Christian-Michael Deutsch, TUGZ)

29.05. "Steuer-ABC für GründerInnen": Welche steuerlichen Herausforderungen gibt es für Startups und wie kann man Stolpersteinen aus dem Weg gehen? (Referentin: Sarah Dietrich, KPMG Leipzig)

19.06. "Online-Marketing - So funktioniert Kommunikation im Netz": Wie kann man online die richtige Zielgruppe erreichen? (Referent: Peer Niehof, OVGU, Studierendenmarketing)

Einen Überblick über alle Themen gibt es auf der Webseite des TUGZ.

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen