UniGlow Entertainment gegründet

Freitag, 26. April 2019 in Sachsen-Anhalt

Bild zeigt das Logo von UniGlow Entertainment

Am 17. April hat das Team von UniGlow Entertainment offiziell die eigene Unternehmensgründung verkündet. Hinter dem Namen verbirgt sich ein fünfköpfiges Team, das sich auf interaktive 3D-Anwendungen und Spieleentwicklungen spezialisiert hat. Die Bandbreite reicht dabei von klassischen Desktop-Anwendungen bis hin zu Virtual Reality- und Augmented Reality-Anwendungen.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Computerspielpreis 2018

Das Team – Mirko Skroch, Leoni Schulte, Jasmin Strnad, Nina Loof und Friedemann Spitzner – hat sich im Kurs „Game Development” im Masterstudiengang „Medien- und Spielekonzeption” der Hochschule Harz zusammengefunden. Mit Rahmen des Kurses entstand das Spielekonzept für das 3D-Puzzle-Spiel „nGlow”. Im Anschluss wurde das Konzept und die Ideen für die Umsetzung weiterentwickelt. Beim Deutschen Computerspielpreis 2018 konnte sich das studentische Team mit „nGlow” den dritten Platz in der Kategorie Nachwuchspreis Konzept sichern.

Auf der Website von UniGlow finden sich darüber hinaus viele weitere Projekte. So zum Beispiel der Multiplayer-Titel „Neon Nova Ultra Space Rumble”, der im Rahmen des Global Game Jam 2018 mit dem Thema „Transmission“ / „Übertragung“ entwickelt wurde, oder die HoloLens Anwendung „Marble Mayhem”, die euch eine virtuelle Murmelbahn bauen lässt.  

Man darf also auf die kommenden Spiele- und Anwendungsentwicklungen des Teams gespannt sein.

Website: www.uniglow-entertainment.com

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen