RoboCup German Open in Magdeburg

Donnerstag, 2. Mai 2019 in Sachsen-Anhalt

Bild zeigt Logo des RoboCup

Vom 03. bis 05. Mai finden in der Messe Magdeburg die RoboCup German Open statt. Sachsen-Anhalt ist somit bereits zum 10. Mal Austragungsregion für das Finale des internationalen Turniers im Bereich der mobilen Robotik. Ganz besonders spannend dieses Jahr: Die besten Teams der Junior League können sich für die RoboCup Weltmeisterschaft in Sydney qualifizieren.

Bis 2050 sollen humanoide Roboter den amtierenden Fußball-Weltmeister schlagen. Soweit zumindest die Vision der RoboCup Federation. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, beeindruckend sind die Fähigkeiten der intelligenten Roboter aber jetzt schon. Und diese gehen mittlerweile über das Fußballspielen hinaus. Bei den 19. RoboCup German Open stellen die Teams der Junior League (Schülerinnen und Schüler bis 19 Jahre) und der Major League (Forscher, Wissenschaftler und Studenten) wieder ihr Können in verschiedenen Bereichen unter Beweis.

Vielfältige Wettkämpfe zwischen Robotern

Bei Junior OnStage bewegen sich die Roboter anhand einer eigens von den jeweiligen Teams erstellten Choreographie zur Musik. Das spaßige und technisch anspruchsvolle Schauspiel wird dieses Jahr erstmalig nicht in Altersklassen unterschieden, so dass sich alle Teilnehmer bis 19 Jahre miteinander messen können.

Einen etwas ernsteren Hintergrund haben die Wettkämpfe der Rescue Robot League. Hier treten die Roboter in nachgebildeten Katastrophenszenarien gegeneinander an. In simulierter Umgebung, wie beispielsweise nach einem Erdbeben oder einem Tsunami, müssen sie möglichst eigenständig Opfer finden und retten.

In der Logistics League geht es um das Lösen von Aufgaben in einem industriellen Umfeld. Ein Team besteht hier aus bis zu drei mobilen Robotern, die innerhalb einer vorgegebenen Zeit im direkten Wettbewerb eine Prozesskette für die Herstellung von Produkten aufbauen und optimieren müssen. Im Mittelpunkt stand hier der Aufbau und die Funktion von Multi-Agenten-Systemen, da die Roboter in kleinen Teams funktionieren müssen.

Einen Überblick über alle Ligen und teilnehmenden Teams gibt es direkt auf der Webseite des RoboCup German Open.

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen