Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Kooperation mit dem Residenzprogramm Vila Sul des Goethe-Instituts Salvador Bahia

Montag, 28. Januar 2019 in Sachsen-Anhalt

(c) Goethe-Instituts Salvador-Bahia

In Kooperation mit dem Residenzprogramm Vila Sul des Goethe-Instituts Salvador Bahia vergibt die Kunststiftung Sachsen-Anhalt ein Arbeitsstipendium in der drittgrößten Stadt Brasiliens. Bewerbungen hierfür können bis 13. März 2019 eingereicht werden. Der Aufenthalt in Brasilien findet vom 7. Oktober bis 6. Dezember statt.

Salvador ist mit rund 3,5 Millionen Einwohnern nach São Paulo und Rio de Janeiro die drittgrößte Stadt Brasiliens und die Hauptstadt des nordöstlichen Bundesstaates Bahia. Der afrikanische Einfluss auf die Stadt ist sichtbar wie in keiner anderen. Dies zeigt sich vor allem in Küche, Musik und der Religion. Heute ist die Stadt nicht nur kulturelles Zentrum des Nordostens, sondern auch ein international anerkanntes Handels- und Wirtschaftszentrum mit einer Erdöl- und Zuckerraffinerie sowie Baumwoll-, Tabak- und Kakaoverarbeitung.

Kunstschaffende aus den Bereichen Literatur, Buchkunst und Gaming haben mit dem Arbeitsstipendium die einmalige Chance diese vielfältige und pulsierende Stadt kennen zu lernen und in ihr einzutauchen. Das Team vom Goethe-Institut Salvador wird die ausgewählte Person eng betreuen und tatkräftig an der Umsetzung von Projekten mithelfen.

Art und Umfang des Stipendiums

Während der zwei Monate wird der Stipendiat in einem Loft-Apartment der Vila Sul im Herzen der Stadt Salvador untergebracht sein. 

Die Kunststiftung finanziert die Reisekosten, die Auslandskrankenversicherungskosten sowie ein Stipendium in Höhe von 1000 € pro Monat. 

Vor Ort wird der Stipendiat vom Team des Goethe-Instituts betreut und hat die Möglichkeit, sich mit Künstlern und Künstlerinnen der brasilianischen Kulturszene sowie den gleichzeitig anwesenden Residenten zu vernetzen. 

Informationen zur Bewerbung

Bewerben können sich Künstler und Künstlerinnen aller Sparten, die ihren Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt haben und ausgewiesene künstlerische Erfahrung besitzen. Studierende können sich nicht bewerben. Die zeitliche Verfügbarkeit im beantragten Stipendienzeitraum wird vorausgesetzt. Die Bewerbung muss einen Lebenslauf, Textauszüge oder Abbildungen aus der künstlerischen Arbeit (max. 5 Abbildungen, A4 max. 100g-Papier, kopierfähig), Beschreibung des eigenen künstlerischen Profils und ein Motivationsschreiben beinhalten, aus dem die Gründe für die Bewerbung und Erwartungen an den Aufenthalt in Salvador-Bahia dargelegt werden.

Zeitraum des Stipendiums
7. Oktober - 6. Dezember 2019

Bewerbungsschluss ist der 13. März 2019

Weitere Informationen

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen