Werkleitz Festival

Holen und Bringen

Dienstag, 11. September 2018 in Sachsen-Anhalt

Logo Werkleitz Festival

Mit dem Werkleitz Festival 2018 findet die "documenta des Ostens", so Ulrich Wickert in den Tagesthemen, zum wiederholten Male in Halle (Saale) statt. Das immer neu kombinierbare Format findet hat sein diesjähriges Festivalzentrum in der kleinen Märkerstraße 7a in der Innenstadt.

Das Werkleitz Festival findet in einem immer wieder neuem Format statt. Im Zentrum des Festivals steht die Ausstellung. Diese wird ergänzt durch ein Film-, Performance- und Musikprogramm, sowie ein Kolloquium und eine geführte Exkursion entlang der halleschen Bahnanlagen.

Unter dem Motto "Holen und Bringen" untersucht das Festival am Beispiel der Region Halle/Leipzig, wie aus dem historischen Welthandel die moderne Logistik geworden ist, welche neuen Formen dabei entstanden sind und wie diese unsere Gegenwart prägen. 

Gerade in der Region Halle/Leipzig prägt die Logistik die Arbeitswirklichkeit tausender Menschen. Sie organisiert den Strom von Waren, Informationen und Menschen und gibt Takt und Rhythmus unserer Zeit vor. Logistik formt Landschaften, bestimmt Regionen und prägt den Alltag der Menschen. Gerade vor dem Hintergrund der Globalisierung und der digitalen Vernetzung vollziehen sich diese Entwicklungen weltweit an verschiedenen Orten parallel und geben gleichsam Auskunft über historische und politische Verbindungen. 

Aus Perspektive der Kunst eine vielseitige Diskussion über die Prozesse der Logistik zu ermöglichen und jenseits von Effizienzprinzipien die beteiligten Menschen sichtbar zu machen, ist Ziel des Werkleitz Festivals 2018.

Weitere Informationen

Das Werkleitz Festival 2018 findet vom 20.10. bis 4.11.2018 in der kleinen Märkerstraße 7a in Halle (Saale) statt.

Zur Website
Zur Festival-Seite

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen