Fachkonferenz „Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland“ 20.4. in Halle

Dienstag, 3. April 2018 in Sachsen-Anhalt

Der Bundesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft – Kreative Deutschland – lädt zur Teilnahme an der Fachkonferenz „Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland“ ein. Das Programm umfasst sechs Workshops, die sich auf eine bundesweite Befragung von Branchenakteuren beziehen. Aus den Ergebnissen der Befragung sollen nun Handlungsfelder abgeleitet werden. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für Kultur- und Kreativschaffende bundesweit nachhaltig zu verbessern.

Die Workshops finden mit Experten aus Verwaltung, Politik und Praxis statt. Sie umfassen die Themen Arbeit und Soziales, branchenübergreifende Kooperationen, Markterschließung und Internationalisierung, Förderung, Ausbildung und Qualifizierung, Wertschöpfung und Verwertung.

Die Konferenz wird um 9:00 Uhr mit einem Netzwerkfrühstück eröffnet. Um 9:30 Uhr begrüßt Staatssekretär Dr. Jürgen Ude u.a. zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Halle, Bernd Wiegand, und Mirko Kisser (KWSA) alle Teilnehmenden. Anschließend wird Sibylle Hamann, u.a. Journalistin für ZEIT ONLINE, eine Keynote halten. Nach Vorstellung der Publikation durch Corinna Hesse (Kreative Deutschland) und einer Mittagspause, starten die Workshops.

Die Konferenz findet am 20.04.2018 in Halle statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 18.04. ist erforderlich. Das Dokument findet ihr auf der Website des Bundesverbandes.

Hintergrund

Kürzlich veröffentlichte Kreative Deutschland – eine Publikation, die als Standortbestimmung der Branche gilt. Unter dem Titel „Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven“ werden die Ergebnisse einer bundesweiten Online-Umfrage unter 600 Akteuren und Interviews mit Branchenexperten veröffentlicht. Die Publikation umfasst alle Teilbereiche der Branche und kann somit als aktuelles Trendbarometer der zentralen Zukunftsthemen der Kultur- und Kreativwirtschaft gesehen werden. Sie kann auf der Website www.kreative-deutschland.de heruntergeladen werden.

Workshops

Arbeit und Soziales | Input von Tom Ritschel (Kreatives Leipzig) + Henrietta Mehlis - SMart (SMartDe)

Branchenübergreifende Kooperationen | Input von Josephine Hage (Kreatives Sachsen) + Elisabeth Hauck (Amt für Wirtschaftsförderung Leipzig)

Markterschließung und Internationalisierung | Input von Christian Rost (Kreatives Sachsen) + Michael Freundt (Dachverband Tanz)

Förderung | Input von Egbert Rühl (Hamburg Kreativ Gesellschaft) + Maximilian Marbe (Start Up In Germany e.V.)

Ausbildung und Qualifizierung | Input von Victoria Ringleb (AGD) + Carmen Maria Thiel (m-Arts | mentoring an der HMT Leipzig) 

Wertschöpfung und Verwertung | Input von Jürgen Enninger (Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft München) + Maxi Blunck (Branchennetzwerk Design Leipziger Westen)

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen