Die neue Sinnlichkeit 2015

Der KulturAnker e.V. präsentiert auch in diesem Jahr ein kulturelles Highlight

<time datetime="2015-05-31"> Mai 31, 2015 </time>

Montag, 1. Juni 2015 in Sachsen-Anhalt by KWST

Auch in diesem Jahr präsentieren die Verantwortlichen des Kulturanker e.V. ein kulturelles Highlight. Die Ausstellung "Die neue Sinnlichkeit der zeitgenössischen Kunst" eröffnet am 6. Juni in der ehemaligen JVA in Magdeburg.

Wir wollen Projekte verwirklichen, die sich mit der Etablierung, Festigung und Belebung kultureller regionaler Identitäten beschäftigen. Wir möchten Projekte organisieren, die unsere Vision einer Gesellschaft, in der Menschen ein lebhaftes Interesse an den Gedanken und Gefühlen ihrer Mitbürger haben, teilen. Unsere Maxime ist es daher, das wichtigste Kapital einer Gesellschaft, das Einfühlungsvermögen, zu vermehren.“ 

– Mit diesen Worten beschreiben die Verantwortlichen von Kulturanker e.V. ihre Ambitionen, immer wieder einsame und verlassene Räume und Gebäude zu erschließen. 

Bereits seit dem Kabinett der Künste Episode V: Salomon 2009 müsste der Kulturanker den Kulturinteressierten in Magdeburg ein Begriff sein. Dabei war dieses Projekt nicht der erste Meilenstein des Vereins. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat der Kulturanker e.V. in jedem Folgejahr ideenreiche Konzepte umgesetzt oder begleitet. 

Besonderen Zulauf und eine erfolgreiche Umsetzung erzielten die Verantwortlichen mit dem Kabinett der Künste VI: Romantik 2.0 im Jahr 2012. Das ehemalige Altstadtkrankenhaus Magdeburg wurde zum kulturellen Zentrum im Sommer 2012. Nicht nur die zahlreichen Künstler belebten die Räume des leerstehenden Gebäudes, auch eine Vielzahl von Musikern begleiteten das Projekt. Zusätzlich boten Workshops, Performance-Artisten oder legendäre Partys ein so abwechslungsreiches Angebot, dass über 13.000 Besucher die „Romantik 2.0“ besuchten. 

Ein Jahr später wurde ein Industriegelände im Stadtteil Alte Neustadt erschlossen. Die Anzahl der Besucher steigerte sich auf mehr als das Doppelte. Mit regionalen und überregionalen bildenden Künstlern und Musikern wurde das Vorhaben „Mystique“ auch über die Stadtgrenzen Magdeburgs hinweg zu einer kulturellen Attraktion.

Nach dem Performancefestival oLo biAnCo im letzten Herbst, kommt in diesem Jahr erneut ein kulturelles Highlight – Die neue Sinnlichkeit 2015. Zu diesem Zweck wurde die ehemalige Justizvollzugsanstalt Magdeburg ausgewählt. Über 20.000 Quadratmeter stehen für das Kunstfestival „Die neue Sinnlichkeit in der zeitgenössischen Kunst“ zu Verfügung. In diesem Jahr nehmen über 250 bildende Künstler teil. Zusätzlich beteiligen sich fünf Galerien aus ganz Deutschland an dem großen Kunstspektakel. Eröffnet wird die Ausstellung am 6. Juni. Das Projekt ist anschließend bis zum 20. September geöffnet. Die Besucher erwartet eine wilde Mixtur aus darstellender Kunst, Film, Musik, Literatur, Fotografie, Performance und Workshops. Die Tickets für einzelne Veranstaltungen können online auf der Seite des Kulturanker Vereins gekauft werden.

Alle weiteren Informationen über die bisherigen Projekte des Vereins und über die aktuelle Ausstellung gibt es auf der Website des Kulturanker Vereins

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen