„TILT“ startet beim Shell Eco-marathon 2012

Dienstag, 21. Februar 2012 in Sachsen-Anhalt by KSA

Die Organisatoren des Shell Eco-marathon 2012 haben die Bewerbung des Teams Ecoemotion zur Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb in Rotterdam vom 17. bis 19. Mai angenommen.

Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und der Hochschule Merseburg haben sich als Team Ecoemotion mit einem von ihnen entwickelten Leichtbaufahrzeug namens Zero erstmals 2007 am Shell Eco-marathon beteiligt. In Zusammenarbeit mit Studierenden der Technischen Universität Chemnitz starteten sie 2010 mit NIOS. Das Projekt Ecoemotion wird an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle von Prof. Bernd Hanisch und Karl Schikora betreut.

TILT, das mittlerweile dritte Fahrzeug des Teams, wird im Mai 2012 auf einem Stadtkurs um die Ahoy-Arena Rotterdams gegen UrbanConcept-Fahrzeuge aus ganz Europa antreten. Ziel des Wettbewerbs ist es, mit einer Mindestgeschwindigkeit von 30 km/h und einem möglichst geringen Energieverbrauch eine größtmögliche Strecke zurückzulegen.

Das einsitzige, elektrogetriebene Leichtbaufahrzeug mit ungewöhnlicher Lenkung und Formgebung bekam wegen der charakteristischen Neigung des Chassis den Namen „TILT" (engl. für Neigung). Hauptaugenmerk richten die Studenten neben der Ergonomie auf nachhaltige Rohstoffe wie Bio-Kunststoffe und Recycling-Material.

Wie seine beiden erfolgreichen Vorgänger Zero und NIOS soll auch TILT mit einem Design-Award im Gepäck nach Halle zurückkehren.

http://cad.burg-halle.de/tilt.html 

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen