Urwahn Engineering, Magdeburg & citim GmbH, Barleben

Projekt: „Innovatives Velo für den anwendergerechte Gebrauch im urbanen Raum“

Das Projekt

Angetrieben von der Idee die urbane Mobilität auf ein neues Level zu heben, haben wir ein innovatives Bike konzipiert, das speziell an die alltäglichen Gegebenheiten der Stadt angepasst ist. Bei der Entwicklung haben wir nicht nur die Bedürfnisse des Nutzers in puncto Funktionalität, Performance und Sicherheit berücksichtigt, auch legen wir sehr viel Wert auf ein ästhetisches Design - Axiome die das Fundament unserer Produktentwicklung bilden.

In Hinblick auf die Produktattraktivität haben wir uns von der traditionellen Rahmenbauweise abgewendet, um eine puristische Gesamterscheinung mit komfortablen Eigenschaften zu kreieren. Das Resultat dieser Komposition - ein formschlüssiges Rahmendesign mit elastischen Strukturen. Dank der speziellen Aufhängung des Hinterrades können wir Fahrbahnunebenheiten geringfügig kompensieren und ein gänzlich neues Fahrgefühl generieren. Funktional ergänzt wird der eigens entwickelte Rahmen durch ein integriertes LED-Licht- und GPS-Tracking-System, sodass auch Tech-Liebhaber auf ihre Kosten kommen.

Die Qualität unserer Velos wird maßgeblich durch den Einsatz hochlegierter Werkstoffe in Kombination mit ausgewählten Premiumkomponenten bestimmt. Entwickelt und in Deutschland produziert, erweisen sich unsere URWAHN BIKES als perfekte Begleiter, um das urbane Gefilde zu erkunden.

Die Zusammenarbeit

In Kooperation mit dem Unternehmen citim GmbH wurde für das zu Grunde liegende Rahmenkonzept „Urwahn Bike“ ein fertigungsgerechter Leitfaden für den Prozess des Rapid Prototypings erarbeitet und umgesetzt.

Das Ziel bestand in der additiven Fertigung seriennaher und belastgerechter Rahmen-Prototypen mit Hilfe des Selective Laser Meltings in Verwendung eines austinitischen Edelstahls. Im Ergebnis wurden die CAD-Bauteile aus dem Konstruktionsprozess in greifbare Prototypen überführt, sodass diese in nachgelagerten Prozessen realitätsnah getestet werden konnten.

Durch die frühzeitige Unterstützung der citim GmbH im Entwicklungsprozess konnte die Vision von Urwahn Engineering bereits frühzeitig umgesetzt werden, sodass mit Blick auf die immer kürzer werdenden Innovationszyklen im Markt ein enormer Zeitvorteil erarbeitet und die Markteintrittsbarrieren verringert werden konnten.

Die Bewerbung

Da wir bereits seit geraumer Zeit in der Datenbank der Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt verzeichnet sind und uns auch für das Land Sachsen-Anhalt durch regionale Kooperationen und Aktivitäten im Bereich der Existenzgründungen engagieren, konnten wir nachhaltig das Interesse des BESTFORM-Teams wecken. In einem persönlichen Gespräch wurde uns dann folgend Interesse an eine mögliche Teilnahme am Wettbewerb mit unserem Industriepartner bekundet. Der BESTFORM Award bietet uns nicht nur die Möglichkeit unser Produkt einer unabhängigen Bewertung durch eine Fachjury zu unterziehen, auch schafft der Award eine interdisziplinäre Symbiose aus jungen Kreativen und etablierten Wirtschaftspartnern. 

Wir freuen uns sehr, dass wir die Fachjury in der ersten Instanz von unserem Produkt überzeugen konnten und uns folgend zu den Auserwählten Finalisten zählen dürfen.