Linh Bùi Duy, Marcel Hansel und ein interdisziplinäres Studierendenteam, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Projekt: „crowdsweeper“ – Drohnen für die Minenräumung durch NGOs

VITA: 2014 - 2017: Masterstudium des Integrated Design Engineering an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Das Projekt

Hinter dem Projekt stehen Linh Bùi Duy und ein interdisziplinäres Studententeam (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg / Transfer- und Gründerzentrum der Universität) unterstützt von der Stiftung St. Barbara Deutschland. 

„Mit crowdsweeper entwickeln wir Drohnen für eine sichere und effiziente humanitäre Kampfmittelräumung durch Hilfsorganisationen. Das Ziel ist es, die Räumung mittels der Drohnen aus der Ferne durchführen zu lassen, damit die Minenräumer*innen sich nicht mehr selbst auf durch Minen und Blindgänger kontaminierte Flächen begeben müssen."

Die Zusammenarbeit

Für den ersten Prototyp arbeiteten wir mit einem Team aus Studierenden der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zusammen. Die Studentinnen und Studenten des Integrated Design Engineering entwickelten hierzu einen bereits flugfähigen Hexacopter. Das Projekt wurde dabei vom Transfer- und Gründerzentrum der Universität betreut.

Die Bewerbung

Wir sehen die Teilnahme am BESTFORM-Wettbewerb als eine gute Plattform, um Aufmerksamkeit für ein vernachlässigtes Problem zu gewinnen, welches auch in Zukunft noch lange Menschen gefährden wird.