Kurt Weill Fest 2018: Ticketverkauf gestartet

Mittwoch, 25. Oktober 2017 in Sachsen-Anhalt

„Kurt Weill auf die Bühne!“ – so lautet das Motto des 26. Kurt Weill Fests, das vom 23. Februar bis 11. März 2018 stattfindet. Das Motto darf zu Recht doppeldeutig verstanden werden: Wie die Tradition es hergibt, werden zahlreiche gestandene Musiker und Nachwuchstalente aus nationalem und internationalem Raum die Werke des in Dessau geborenen Komponisten aufführen. Besonderer Rechnung wird dabei Kurt Weill als Erneuerer des Musiktheaters in Europa und Amerika getragen. Zum Anderen soll der Mensch Kurt Weill mit seiner beeindruckenden, aber auch mahnenden Biografie im Fokus stehen.

Das am 24. Oktober 2017 vorgestellte Programm sieht die Aufführung der zwei größten Erfolge des Komponisten vor: Die „Dreigroschenoper“ wird 90 Jahre nach deren Erstaufführung in einer Neuproduktion des Anhaltischen Theaters Dessau zu hören und zu sehen sein. Außerdem wird eine konzertante deutsche Uraufführung des Musical Play „Lady in the Dark“ präsentiert. Als „kleines Sahnehäubchen“, so schreiben Thomas Markworth, Präsident des veranstaltenden Kurt-Weill-Gesellschaft e.V. und Gerhard Kämpfe, Leiter des Intendanz-Teams, wird auch eine Neufassung von „La BETTLEROPERa“ aufgeführt. Die Oper diente Kurt Weill und Bertolt Brecht als Vorlage für die Dreigroschenoper.

Kurt Weill wurde am 2. März 1900 in Dessau als eines von vier Kindern in einem jüdischen Elternhaus geboren. Mit fünf Jahren begann er mit dem Klavierspiel, komponierte bald selbst und studierte mit 18 Musik in Berlin. Aus seiner Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht ging unter anderem „Die Dreigroschenoper“ und „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ hervor. 1933 floh Weill vor den Nazis nach Frankreich und emigrierte zwei Jahre später in die Vereinigten Staaten. Seine Werke wurde bei der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 als Ausdruck des „jüdischen Zersetzungsgeistes“ verbrannt. Die Veranstaltungen des Kurt Weill Fests nehmen unter anderem Bezug auf die jüdische Identität Weills, auf seine Wegbegleiter und auf das Leben deutscher Kühnster, die nach 1933 in die USA emigrierten.

Das gesamte Programm sowie den Ticketvorverkauf findet Ihr auf www.kurt-weill-fest.de.

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen