Vinyl 2.0 – Revolution via Bio Schallplatten

Der Beitrag ist in der Augustausgabe von Report INVEST erschienen.

Montag, 4. September 2017 in Sachsen-Anhalt

Wer an Schallplatten denkt, setzt sie mit Vinyl gleich. Seit siebzig Jahren werden die Scheiben aus PVC hergestellt, dessen Grundlage Erdöl ist, und das bei Produktion und Entsorgung nachweislich schädigend wirkt. Architekten und Designer machen deshalb schon seit Jahrzehnten zunehmend einen Bogen um dieses Material.

Vor allem, weil längst umweltfreundliche, organisch basierte Kunststoffe zur Verfügung stehen. Können Schallplatten nicht auch aus anderen Stoffen hergestellt werden? 

Trial and Error: Versuch macht klug

Alexander Rex sucht die Antwort auf diese Frage damals in seiner Küche, stellt eine Form, ähnlich einer Backform her, um die Rillen der Schallplatten abbilden zu können. In die Form gießt der Student, was er in der Wohnung und der Umgebung findet. Er versucht es mit tiefgekühlter Schokolade, mit Bienenwachs, Zuckerwasser und mit Beton. [weiterlesen]

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen