Startup School des TUGZ der Uni Magdeburg im Wintersemester

Freitag, 22. September 2017 in Sachsen-Anhalt

Das Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ) der Otto-von-Guericke-Universität bietet im Wintersemester erneut eine Startup School an. Parallel zu den Vorlesungen können Interessierte dort die Grundlagen der Umsetzung einer Geschäftsidee in die Realität erlernen und ihre „Geldmaschine“ bauen, wie es auf der Website des TUGZ augenzwinkernd heißt.

Die Veranstaltungen der Startup School finden während des Wintersemesters – ab 13. Oktober – jeden Freitag von 11 bis 14 Uhr statt. Teilnehmen kann man einzeln oder als Gründerteam sowie mit oder ohne Geschäftsidee. Ziel ist es, zum Semesterende ein grobes Geschäftskonzept zu erarbeiten, mit dem Kunden, Investoren oder Fördermittelgeber überzeugt werden können.

Gründer seien oft motiviert, etwas eigenes aufzubauen, stünden aber oft vor einer Menge offener Fragen, so das TUGZ. Die Startup School will wichtige Tools und Orientierung vermitteln – und klären, was wann wichtig ist. Ein weiterer Vorteil der Startup School ist, dass die Teilnehmer auf Gleichgesinnte treffen, die vor denselben Herausforderungen stehen, und so gleich ein Netzwerk aufbauen können. Dabei vermitteln die Referenten der Startup School – erfahrene Unternehmer – ihre Erkenntnisse aus der Praxis und können den Teilnehmern auch entsprechendes Feedback geben.

Informationen:

Startup School des Transfer- und Gründerzentrums (TUGZ)
der Otto-von-Guericke-Universität

Start 13. Oktober 2017, 11 Uhr bis 15 Uhr
dann jeweils freitags, 11 Uhr bis 15 Uhr

Teilnahmebedingungen:
Wohnsitz in Sachsen-Anhalt oder Gründungsabsicht im Land
Falls Gründung schon erfolgt ist, darf sie nicht länger als fünf Jahre her sein

Die Teilnahme ist kostenlos, unterliegt jedoch Bedingungen und Dokumentationsregeln.

Weitere Informationen und Anmeldung auf: http://gruenden.ovgu.de/startup-school 

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen