Das MELT! Festival wird 20

MELT! 2016 (Foto: © Stephan Flad / meltfestival.de)

Freitag, 7. Juli 2017 in Sachsen-Anhalt

Björk, Oasis, Portishead, Aphex Twin, Massive Attack, Pet Shop Boys, Kylie Minogue, Phoenix, Moderat, Kings of Convenience – um nur ein paar der bisherigen Highlights zu nennen: Seit seiner ersten Auflage im Jahr 1997 mit knapp 1.000 Besuchern hat sich das MELT! zu einer festen Instanz in der deutschen Festivallandschaft entwickelt.

Ferropolis – Die Stadt aus Eisen

Das ehemalige Tagebaugelände liegt im Südwesten Sachsen-Anhalts – nahe dem Ort Gräfenhainichen, etwa 20 km von Dessau entfernt. Fünf gigantische Tagebau-Bagger und der Gremminer See erschaffen eine imposante Kulisse, die die Industriegeschichte des Ortes, Kultur und Natur miteinander verschmelzen lassen.

Das MELT! fand 1999 an diesen besonderen Ort. Seitdem entwickelten sich Festival und Gelände beständig weiter. 2016 wurde zum Beispiel das Gelände vergrößert und es wurden unter anderem mehr Zugänge zum See und ein Freiluftkino geschaffen.

MELT! Festival 2017

Seinen 20. Geburtstag feier das MELT! mit einem umfangreichen Lineup in der Zeit vom 14.–16. Juli 2017 – neben festen Instanzen wie Ellen Allien, den zurückgekehrten WhoMadeWho und Phoenix, wird es unter anderem die einzige Deutschland-Show 2017 von M.I.A. auf dem MELT! geben.

Alle Informationen zum Festivalprogramm gibt es auf meltfestival.de.

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen