Kunststiftung Sachsen-Anhalt bietet vielfältige Fördermöglichkeiten

Dienstag, 14. März 2017 in Sachsen-Anhalt

Die Kunststiftung Sachsen-Anhalt unterstützt auch 2017 wieder künstlerische Vorhaben der bildenden, angewandten und darstellenden Kunst, aber auch der künstlerischen Fotografie, der Literatur, der Musik und des Films. Darüber hinaus fördert sie Projekte in den Bereichen Design, Architektur und Medienkunst. Auch interdisziplinäre Projekte können gefördert werden. Anträge auf Förderung durch die Stiftung können einzelne Personen, Institutionen und Vereine einreichen. Dabei sind natürlich Originalität und Qualität gefragt, aber auch die Realisierbarkeit des Projekts spielt eine Rolle. Dabei gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten.

Im Rahmen der Projektförderung werden beispielsweise Unterstützungen für künstlerische Einzelprojekte als Gesamtvorhaben, Projektbausteine wie Konzeptentwicklung oder unterstützende Marketingmaßnahmen, Publikationen oder Kunstankäufe gefördert. Dabei werden Projekte gefördert, die in Sachsen-Anhalt initiiert werden und innerhalb des Bundeslands, überregional oder international wirken. In der Regel wird eine Teilfinanzierung übernommen, vor der die Gesamtfinanzierung gesichert sein muss. Allerdings können kleinere Projekte mit einem Umfang von bis zu 5000 Euro zu 100 Prozent gefördert werden.

Darüber hinaus vergibt die Kunststiftung auch Arbeitsstipendien für drei oder sechs Monate. Sie dienen der Förderung künstlerischer Einzelleistungen und können auch für Arbeiten außerhalb des Wohnsitzes eingesetzt werden. Die Förderung kann in Ausnahmefällen auf zwölf Monate verlängert werden.

Zusätzlich bietet die Kunststiftung drei Sonderförderprogramme an. Das Programm „wage-mutig“ fördert Kurzfilme aller Genres zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Gefördert wird die Drehbuch- und Projektentwicklung mit einem Stipendium von bis zu 3 000 Euro. Auch Filmproduktionen mit einem Zuschuss von bis zu 10.000 Euro und die Präsentation auf nationalen oder internationalen Festivals mit bis zu 2.000 Euro werden unterstützt. Unter der Überschrift „frei-raum“ werden Ausstellungsprojekte zur zeitgenössischen Kunst gefördert. Neben einzelnen Ausstellungsprojekten können auch Jahrespläne für Galerien gefördert werden. Mit dem Programm „Art Affairs“ fördert die Kunststiftung junge Künstler, Designer und Galerien, die sich durch die Präsenz auf Kunst-, Design- und Modemessen auf dem Kunst- und Fachmarkt etablieren wollen. Sie können einen finanziellen Zuschuss in Höhe von maximal 5000 Euro erhalten. Damit können unter anderem Standgebühren, Werbe- und Strompauschalen und Reise- und Übernachtungskosten abgedeckt werden.

Bis zum 22. März ist auch noch das Internationale Arbeitsstipendium in Los Angeles ausgeschrieben.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Kunststiftung Sachsen-Anhalt.

Einreichungsfristen:

  • Projektförderung 10. Juni 2017
  • Arbeitsstipendien 10. Juni 2017
  • „wage-mutig“ 10. Juni 2017
  • „frei-raum“ 10. Juni 2017
  • „Art Affairs“ mindestens 3 Monate vor Messebeginn
  • Arbeitsstipendium Los Angeles 22. März 2017

Kommentare

* = Pflichtfelder

Weitere Beiträge

Vorherigen Beitrag anzeigen Nächsten Beitrag anzeigen