Carolin Schulze

Projekt: „Falscher Hase / Bugs‘ Bunny“ Insektenfleisch in neuer Form

Carolin Schulze

VITA: 2007-2010 Berufsausbildung zur Holzbildhauerin /// 2010-2013 Bachelor-Studium in Holzgestaltung/Produktdesign an der Fakultät für Angewandte Kunst in Schneeberg /// seit 2012 Arbeitsfeld „Demographische Design“ /// seit 2014 Master-Studium Industrial Design an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle /// seit 2014 Arbeitsfeld „DesignFiction“

Das Projekt

Das Projekt „Falscher Hase / Bugs´Bunny“ befasst sich mit der Frage nach einer nachhaltigen und ethisch vertretbaren Ernährung und der westeuropäischen Abneigung gegen Insekten als alternatives Nahrungsmittel. Mit einem 3D-Drucker wird eine spezielle Mehlwurm-Rezeptur in die Form von Hasen gebracht und anschließend gekocht und verkostet. Der Falsche Hase hinterfragt auf charmante Weise unsere Essgewohnheiten kritisch und führt an kulinarische Grenzerfahrungen heran. Handreichung zur Überwindung traditioneller Nahrungsgewohnheiten und Ressentiments.

Die Zusammenarbeit

Auf der Suche nach geeigneten Insekten für erste Testprints bin ich über den Onlineshop auf die Insektenfarm in Schkeuditz aufmerksam geworden, wodurch sich ein lokale Kooperation ergab.

Seit der Entwicklungsphase findet ein reger (Arbeits-)austausch von branchenin- und externen Erfahrungswerten und Informationen rund um das Thema Insekten als Lebensmittel statt. Die Farm stellt Testinsekten zur Verfügung und ist stets bereit, offene Fragen zu beantworten. Zukünftig sind gemeinsame Messeauftritte und Veranstaltungen geplant, bei denen „heimische“ Insekten „geschmackvoll“ angeboten werden sollen.

Die Bewerbung

Ich habe mich beworben, weil die finanzielle und mediale Unterstützung zur Weiterentwickung des Projektes hin zu einem marktfähigen Produkt notwendig ist – nicht nur für mich, sondern vorallem um die Gesellschaft nachhaltig zu sensibilisieren.

Wettbewerbe wie der BESTFORM-AWARD bringen Kreative in der Wirtschaft voran und verhelfen „Neulingen“ zu neuen Aktionsfeldern. Gutes Networking ist für eine erfolgreiche Realisierung des Projektes existenziell.