Bestform 2013

Am 11. November 2013 wurden bei der Abschlussveranstaltung in der Experimentellen Fabrik in Magdeburg vor knapp 100 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien die BESTFORM-Awards in den Kategorien „Produkt“ und „Kommunikation“ vergeben.

DIE PREISTRÄGER 2013

 

PREISTRÄGER KATEGORIE PRODUKT

Die freischaffende Designerin Mona Mijthab aus Magdeburg und Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit Sitz in Eschborn und Bonn haben es sich zur Aufgabe gemacht, die zum Teil katastrophale sanitäre Situation in den dicht besiedelten städtischen Armutsvierteln von Entwicklungsländern zu verbessern. Dafür haben sie „mobile Sanitation“, kurz MoSan, entwickelt, eine kleine leichte Sitztoilette, die ohne Strom und Wasser auskommt. Aus den Exkrementen werden Rohstoffe wie Biogas, Kompostdünger und Feuerbriketts gewonnen, die der Bevölkerung zu Gute kommen.

Zweitplatzierte in der Kategorie „Produkt“ ist die Partnerschaft der Magdeburger Mathias Bertram & Martin Liedecke GbR, „faktor m – büro für gestaltung und konstruktion“ und der Aimess GmbH mit Sitz in Burg (Jerichower Land), die gemeinsam ein 3-D-Messverfahren optimiert haben. 

Den dritten Platz belegen der Magdeburger Designer Stefan Griebsch und die HASOMED GmbH. Der Kreative und das Magdeburger Medizintechnikunternehmen stellten ein neues Reha-Produkt vor, das die Behandlung von Schlaganfall-Opfern schneller und effektiver macht.

KONTAKT

Büro BESTFORM
Investitions- und Marketinggesellschaft 
Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel. +49 391 56899-14
Fax +49 391 56899-51
bestform@kreativ-sachsen-anhalt.de

PREISTRÄGER KATEGORIE KOMMUNIKATION

In der Kategorie „Kommunikation“ vergab die Jury einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze.

Die toolboxx-media UG (haftungsbeschränkt) und der gemeinnützige Verein Grundleger (beide aus Magdeburg) können sich über einen zweiten Platz freuen. Mit einem neuartigen, modularen Softwaretool wollen die Wirtschaftspartner Beratungsleistungen verwalten und auswerten.

Mit einem dritten Platz wurden die Graepel Seehausen (Altmark) GmbH & Co. KG und der Designer Rüdiger Laleike aus Stendal ausgezeichnet, die ein Maßnahmepaket zur Verbesserung der Firmenkommunikation entwickelt haben. 

Ebenfalls mit einem dritten Platz zeichnet das Land Sachsen-Anhalt die hallesche Hoss PR Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit GmbH und die Hallesche Verkehrs-AG aus, die eine „Techniklinie“ in Halle (Saale) etablieren möchten.